Ein Gedanke zu “Musiker unseres Ich werden…

  1. Das Beispiel von Schwaetzer „Satz des Pythagoras“ (56. Minute) ist nicht sehr überzeugend, um den Unterschied von kreativem, entwickelndem Denken zu nur feststellendem , theoretischem Denken aufzuzeigen und dass „Wahrheit“ heisst, in Vollzug gehen. Er sagt ja selber über den „Satz des Pythagoras“: „der wird dadurch aber nicht wahrer oder falscher“, dass ich ihn nachvollziehe. Wo ist da meine Kreativität? Ich vollziehe doch nur Inhalte nach. Was heisst es dann „ich kann das immer wahrer machen“?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s