music is greene

 

Musik ist grün – Ted Greene zum 10. Todestag

Ich bin seit einiger Zeit Mitglied in der Ted Greene Appreciation Group, einer Facebook Gruppe, die sich, wie es der Name sagt, mit der Wertschätzung, dem Verständnis, und der Würdigung von Ted Greene befasst. Ted Greene war ein amerikanischer Gitarrist und Gitarrenlehrer. Er starb vor zehn Jahren am 26. Juli 2005 im Alter von 58 Jahren. Ted Greene ist hier in Europa und wahrscheinlich auch in Amerika dem breiten Publikum nicht bekannt. Er hat in den siebziger Jahren ein einziges Solo-Album veröffentlicht und er hat einige wichtige Lehrbücher für (Jazz)Gitarre veröffentlicht. Der englische Begriff appreciation ist nur schwer in einem deutschen Wort zu fassen. Er umgreift ein ganzes Feld von positiven Haltungen und Empfindungen: Verständnis, Wertschätzung, Dankbarkeit, Wahrnehmung, Wertsteigerung, Aufwertung, Bewusstsein, Anerkennung und auch Wohlgefallen. Mir gefällt dieses Wort appreciation für das, was ich gerne (außerhalb einer Gruppe) für Ted Greene tun möchte. Ein solches Verständnis oder eine solche Wertschätzung ist aber nicht einfach herzustellen, denn es ist wie bei vielen Menschen, die sich in ihrem speziellen Fachgebiet auszeichnen, dass ihr Schaffen von Menschen jenseits dieses Gebiets nur schwer nachzuvollziehen ist. Umgekehrt sind die Menschen, die aus der eigenen Fachlichkeit heraus einen anderen wertschätzen, oft in ihrem Verständnis eingeschränkt. Denn sie beurteilen ihn oft aufgrund seiner Leistungen in diesem Gebiet, bemerken aber vielleicht gar nicht, wie diese Leistung vielleicht noch ganz andere Perspektiven braucht um in einem größeren Zusammenhang wahrgenommen zu werden. Der folgende Versuch soll eine Wertschätzung der Leistung Ted Greenes für die Musik und die damit verbundene menschliche Empfindungsentwicklung ermöglichen. Weiterlesen